Projekt Gartenkind zum Zweiten

Das grosse Krabbeln am Mattenbach

Die KF-Winterthur-Stadt wirken seit 2016 zwei Mal im Jahr in Schulgärten, um das Projekt Gartenkind zu unterstützen. Gartenkind ist ein Projekt, welches jungen Schülern und Schülerinnen die Gartensaison näherbringt und den Kindern die Möglichkeit gibt, die zyklische Natur in der Praxis kennenzulernen. 

Am Samstag, 13. Mai 2017 um Punkt 9 Uhr war es wieder so weit. Sechs arbeitswillige KF fanden sich vor dem Schulhaus Mattenbach in Winterthur ein, um unter Anleitung von Julian und Thomas einen von einer Ameisenkolonie in Beschlag genommenen Plattenweg abzureissen und durch einen edlen Holzschnitzel-Pfad zu ersetzen. Ein Tomatenhäuschen sollte das Tageswerk vollenden.

Kaum wurden die ersten Platten angehoben waren schon die ersten Ameisen in den Haaren, den Handschuhen, den Kleidern etc. zu sehen und zu spüren. Doch war die Tatbereitschaft der KF so hoch, dass auch die hartnäckigsten Ameisen klein beigeben mussten und den Schülern zukünftig ein ameisenbefreites Arbeiten ermöglichen.

Bereits um 12 Uhr war der Weg geebnet und aufgefüllt, so dass wir ein feines und wohlverdientes Mittagessen im Restaurant Rössli in Seen geniessen durften. Am Nachmittag wurde dann das Tomatenhäuschen durch eine reduzierte Anzahl an Helfern errichtet.

Im vergangenen Herbst erhielten die Mitglieder des KC Winterthur-Stadt zudem einen vertieften Einblick in das Projekt Gartenkind als Tina-Maria und Julian, zwei Mitarbeitende aus dem Team, im Clublokal ein Referat hielten und viel Sympathien ernteten. Die tatkräftige Unterstützung wird deshalb fortgesetzt. Wir freuen uns auf die nächste Aktion.

 
zurück
Kiwanis Club Winterthur Stadt: info@kcwinterthurstadt.ch